Das Evangelium verkünden. Seit 1216.

Seit 800 Jahren ist der Dominikanerorden päpstlich bestätigt und im Auftrag der Verkündigung unterwegs. Wie vielfältig die Verkündigung sein kann, dürfte deutlich werden, wenn man in unserem Blog liest. Grund genug, ein ganzes Jahr lang zu feiern. Einen Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete aber auf jeden Fall das "Festwochenende" von Freitag bis Sonntag in Köln. Die Provinzen Teutonia und Albertus Magnus hatten eingeladen und viele Brüder, Schwestern, Laien und Freunde des Ordens waren gekommen.

Los ging es mit einer wunderbaren Familienfeier am Freitag im Kloster Heiligkreuz. Am Samstag folgte dann der feierliche Festakt im Maternushaus mit einer beeindruckenden szenischen Lesung verschiedener Texte aus der dominikanischen Geschichte. Weiter ging es am Nachmittag mit einem Straßenfest an St. Andreas und einem Open-Air-Konzert des Jugendchors St. Stephan am Abend. Den Abschluss fand das wunderbare Festwochenende am Sonntag mit einem Pontifikalamt mit Kardinal Woelki und Nuntius Erzbischof Eterovic sowie der anschließenden Einladung zu Suppe und Kuchen.

Es war wirklich ein tolles Wochenende mit schönen Begegnungen, berührenden Liturgien und top Darbietungen. Wir haben uns so gefreut, dass wir dabei sein konnten und schließen uns den Worten des Provinzials P. Johannes Bunnenberg an, der am Ende der Sonntagsmesse sagte: "Wer jetzt noch kein Dominikaner ist, sollte es werden."

Sr. Kerstin-Marie 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gast (Mittwoch, 08 Juni 2016 08:50)

    Schön, daß Ihr Blog aus dem Winterschlaf erwacht ist und Sie wieder ein wenig aus dem Ordensalltag plaudern können. Es ist schön, wie Sie - und Ihre Mitschwestern - in Ihrem Leben soviel Begeisterung und Erfüllung finden.