Translatio

The death of St. Dominic (fra Angelico)
The death of St. Dominic (fra Angelico)

Heute feiern wir das Fest der Übertragung der Gebeine des hl. Dominikus. Zwölf Jahre nach seinem Tod betteten ihn die Brüder um in ein neues Grab, das ihnen würdiger erschien.

Der Ordensmeister, fr. Bruno Cadoré schreibt dazu: "Der hl. Dominikus wollte zu Füßen seiner Brüder beerdigt werden. Das ist auf der einen Seite ein Zeichen seiner Demut: in der Mitte seiner Brüder als ein Diener der Einheit der Gemeinschaft. Das war der Ort, an dem er beigesetzt werden wollte, der versprochen hatte, weiterhin Fürsprache für seine Brüder einzulegen bei Gott. Wenn man bedenkt, dass die Menschen im Mittelalter in der Nähe der Altäre, in denen die Reliquien der Heiligen waren, beerdigt werden wollten, dann war der Ort der Heiligkeit für Dominikus die Gemeinschaft seiner Brüder."

Somit bekommt das vielleicht ein bisschen merkwürdig anmutende Fest eine wunderbare Bedeutung: In besonderer Weise werden wir durch Dominikus daran erinnert, wie wichtig die Gemeinschaft ist und wie sehr wir sie pflegen sollen. 

Für uns in Oberhausen ist es heute ein ganz besonderer Festtag, denn wir freuen uns heute auf eine neue Priorin. Denn auch wenn jede Schwester ihren Beitrag zur gelungen Gemeinschaft leistet, hat doch die Priorin einen besonderen Dienst für das Miteinander. Sie gestaltet die Atmosphäre, sie bringt Schwestern zusammen, die sich unter Umständen schwer tun, sie hört die Sorgen und Nöte, aber auch die Freuden der einzelnen an.

So freuen wir uns heute auf unsere Dienerin der Einheit der Gemeinschaft und wünschen allen einen frohen Festtag.

Sr. Kerstin-Marie

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Verena (Mittwoch, 25 Mai 2016 20:04)

    Ein herzliches Hallo nach Oberhausen ;-)
    Wer ist denn die neue Priorin????
    Viele der Blog-Leserinnen würden sich bestimmt freuen, wieder mehr vom Schwestern-Alltag (mit Fotos) zu lesen. Wie geht es denn "Jungschwestern, was tut sich so alles in und um Arenberg; auch von den Hasen haben wir schon lange nichts mehr gehört und was sich im Park so alles tut!!
    Ich würde mich so freuen, wieder mehr von Ihnen zu hören und dann irgendwie auch ein wenig mit-zu-leben.
    Verena

  • #2

    Gabi (Donnerstag, 26 Mai 2016 21:12)

    Ich freue mich auch sehr - wieder etwas von Ihnen zu hören. Danke !!!
    Ja, was machen die 3 Novizinnen ? Sicher sind alle auf dem Katholikentag ( es wird anstrengend sein , aber damals in Rom hat ja auch alles gut geklappt .)
    Ich freue mich schon heute auf Ihre Berichte.
    Gabi