Lebenszeichen

Zeichen schauen wir nun,

Irdisches wird zum Bilde hier;

denn das kreisende Jahr

lässt nach des Winters Frost und Nacht

den Frühling die Erde für Ostern bereiten.

(aus einem Laudes-Hymnus)

 

Ja, der Winter bläht sich nochmal mächtig auf in diesen Tagen und lässt seine Muskeln spielen. Während die Sehnsucht nach wärmender Frühlingssonne und aufblühendem Leben Tag für Tag größer wird, entwöhnt uns die Natur derzeit mit eisigem Wind und heftigem Schneegestöber. In diesem Jahr - so scheint es - hat der Frühling noch eine ganze Menge zu tun, wenn er die Erde noch für Ostern bereiten will... Und doch - als ich am Wochenende dem unwirtlichen Wetter trotzte und ganz tapfer eine Runde durch unseren Garten drehte, staunte ich nicht schlecht, dass sich bei genauem Hinschauen an fast jedem Baum und Strauch bereits das neue Leben Bahn bricht.

Vielleicht können diese kleinen Zeichen uns in den kommenden Tagen der Vorbereitung auf das Osterfest dabei helfen, unseren Blick im Alltag einmal ganz bewusst nicht auf die vielen lebensbehindernden Widrigkeiten zu richten, mit denen wir alle immer wieder zu kämpfen zu haben, sondern das junge Grün aufzuspüren, welches sich mitten im lebensfeindlichen Milieu entfaltet und uns vertrauen lässt, dass es am Ende ja doch nur einen Sieger geben wird: Das Leben.

Sr. M. Ursula

Kommentar schreiben

Kommentare: 0