Sommer!

Ich liebe den Sommer! Ganz besonders den Frühsommer, wenn es noch keine tropischen Nächte gibt, wenn die Wolken noch wild über den Himmel ziehen und das Grün der Blätter noch nicht ganz satt und dunkel ist. Wenn die Brombeeren noch Blüten sind und der Holunder blüht. 

Ich finde, dann ist alles so verheißungsvoll und voller Leben. Alles ist dann noch möglich für diesen Sommer, denn Sommer ist ja immer irgendwie eine besondere Zeit. Wer erinnert sich nicht an tolle Sommer, in denen etwas spezielles passiert ist? Ein grandioser Urlaub, eine wunderbare Liebe, eine Weltmeisterschaft. Denn der Sommer verspricht mit seinen langen Abenden und kurzen Nächten ja auch immer etwas Außeralltägliches. Was im Sommer geht, ist im Herbst und Winter nicht mehr vorstellbar - wer will dann noch spät abends im Englischen Garten sitzen?

So wie im Frühsommer noch alles möglich ist, so denke ich oft, dass ja auch in meinem Leben noch alles  - auf jeden Fall ziemlich viel - möglich ist. Und wahrscheinlich ist bis zum Ende noch ziemlich viel möglich, weil unser Leben ja nicht abgeschlossen ist, wenn wir 50 oder 60 oder 70 sind oder wenn wir die ewige Profess abgelegt haben. Es bleibt ja bis zum Schluss die Frage, was der nächste Sommer wohl bringen mag und es kann immer phantastisch sein. 

Und deswegen freue ich mich an diesen Sommertagen und auf einen phantastischen Sommer. Und auf ein weiterhin großartiges und pralles Leben. Und würde am liebsten direkt aufs Fahrrad steigen, um neues Land und neue Leute zu entdecken.
In diesem Sinne wünsche ich allen einen phantastischen Sommer!

Sr. Kerstin-Marie

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Claudia (Freitag, 12 Juni 2015 12:58)

    Schön zusammengefasst und ich kann dem nur zustimmen.
    Auch ein Lob an den neuen Blog! :)

KONTAKT: 

Arenberger Dominikanerinnen
Cherubine-Willimann-Weg 1

56077 Koblenz

www.arenberger-dominikanerinnen.de

info@op-schreibt.de